Skip to content

Zwischen Körper und Geist

Entspannung - förderlich für Höchstleistungen

Die richtige Entspannungstechnik hat Auswirkungen
auf Psyche und geistige Leistungsfähigkeit.
Russisch-Tibetische Honigmassage zur Entgiftung des Körpers
Entspannung - was bedeutet das genau?

Sich entspannen bedeutet für viele sich von etwas loszulassen. Sei es in körperlicher oder gedanklicher Hinsicht. Zu viele Sorgen, Angst oder Unzufriedenheit sorgt für eine muskuläre Anspannung, was zu weiteren körperlichen Problemen führt und letztlich auf die Psyche schlagen kann.
Eine Anspannung der Muskulatur steht immer in Verbindung mit Stress oder innerer Unruhe.

Mehr innere Ruhe und Zufriedenheit dank richtiger Entspannung

Wie kann man die Spannungen in Körper und Geist abbauen?

Wenn der Geist angespannt und überlastet ist (mentale Spannungen entstehen durch die Analyse von Problemen, Sorgen, negativen Gedanken), hat man wenig Kontrolle über die eigenen Gedanken. Auf dieser Ebene sind wir die Emotion, wir identifizieren uns vollständig mit ihr. Es fällt uns schwierig an, sich von ihr zu distanzieren. Wenn man z. B. Wut oder Traurigkeit erlebt, verliert man oft positive Lebensenergie.

Um sich zu distanzieren, lohnt es sich, eine Entspannungstechnik anzuwenden.
Es kann eine Atemübung, Aufmerksamkeitsübung, Meditation oder sogar eine Massage sein. Wenn wir Entspannung erleben, arbeitet das Gehirn auf Alpha- oder Theta-Frequenzen. Die Stresshormone sinken und unsere Stimmung ändert sich buchstäblich. Diese Techniken sind daher nicht nur Entspannung für den Körper, sondern auch für den Geist. Entspannung ist ein Tor zu einem besseren Kontakt mit dem Inneren, um die wahren Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche des Herzens zu spüren.

Worum geht es bei der Tiefenentspannung?

Unser Gehirn arbeitet im Bereich von vier Gehirnwellen:

Beta - mentale Aktivität, zerstreuter Geist, mentales Chaos, Angst, körperliche und geistige Anspannung

Alpha - hohe Kreativität, absorbierender Geist wie ein Schwamm, körperliche und geistige Entspannung, Wohlbefinden;

Theta - Konzentration, tiefe innere Einsicht, sehr tiefe Entspannung;

Delta - Schlaf.

Im Beta-Zustand (Frequenzen von 14 Hz bis zu 38 Hz) sind wir im Gedanken-Modus, im Wachbewusstsein. Wenn wir uns oft im Beta-Zustand befinden, haben wir einen schwierigen Zugang zu uns selbst. Es ist dann sehr schwierig das Innere zu spüren. Wir sind von außen besser kontrollierbar. Wir werden leichter anfällig für äußere Reize, also andere Menschen, ihre Meinungen, Kritik, für Werbung usw.

Wenn sich der Geist entspannt und anfängt, auf Alphawellen zu arbeiten, bekommen wir wieder den Kontakt mit uns selbst, hören besser auf unsere innere Stimme, die nicht mehr von der Außenwelt blockiert wird. Man ist nicht mehr so sehr abgelenkt, die Konzentrationsfähigkeit steigt. Mit etwa 9 Hz bis 14 Hz ist Alpha das Tor zur Meditation und eine Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein.

Wenn wir im Theta-Zustand sind (etwa 4 Hz bis 8 Hz), an der Grenze zwischen Realität und Traum, haben wir einen viel besseren Zugang zu unserem Unterbewusstsein. Es ist einfacher für uns, mit dem höheren Selbst den Kontakt aufzunehmen. Dieser Zustand wird durch Entspannung und Meditation erreicht.

Und schließlich Delta, der Zustand des Schlafes (etwa 0,5 Hz bis 4 Hz). Wenn wir während der Entspannung so tief eintauchen, wird es ein sehr guter tiefer Schlaf sein, auch wenn es nur 3-5 Minuten dauert.

Neben den vier oben genannten Gehirnwellen gibt es noch die Gamma-Gehirnwellen. Sie wurden als die letzten entdeckt und sind noch am wenigsten erforscht. Ihre Frequenzen reichen von 38 Hz bis 100 Hz. Man kann sie bei Spitzenleistungen und extremer Fokussierung beobachten. Das Gehirn der Mönche mit langer Erfahrung in Meditation kann Gamma-Wellen mit sehr hoher Amplitude erzeugen.

Der Körper braucht Phasen, in denen er angespannt ist, z. B. auf der Arbeit, beim Sport. Er benötigt ebenso Phasen, in denen er sich entspannen kann (Freizeit, Meditation). Entscheidend für die Gesundheit ist, dass eine Balance zwischen diesen Phasen besteht.

Balance zwischen Anspannung und Entspannung ist im Leben essenziell.

Kommt es zum Ungleichgewicht, wird die Funktionsfähigkeit des Körpers beeinträchtigt. Wenn dieser Zustand länger anhält, entstehen mit der Zeit Krankheiten.

Sie benötigen eine ausführliche Beratung zu gesundheitlichen Anliegen oder möchten Ihre Gesundheit stärken?

Dann lernen Sie mein Angebot kennen! Ich biete Ihnen ganzheitliche Lösungen an.

...und meine arbeit

Vorteile der Entspannung

Weniger Stress im Privat- und Berufsleben
Besserer Umgang mit Alltagsbewältigung
Mehr Ruhe, Erholung, Zufriedenheit und Gelassenheit
Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
Muskelentspannung und Schmerzbewältigung
Mehr Abstand zum hektischen und aktiven Alltag
Verbesserung der Konzentrations- und Gedächtnisleistungen
Verringerung von körperlicher und geistiger Anspannung
Im entspannten Zustand wird die Atmung ruhig und regelmäßig
Man lernt im Hier und Jetzt zu sein

"Suche nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht,
nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit." - Friedrich Schiller

Kurse, Workshops & Coaching

kontaktieren Sie mich

Haben Sie Fragen?

Dann scheuen Sie nicht mich zu kontaktieren.
Gerne helfe ich Ihnen bei Ihrem Anliegen.